28 August 2009

19. Woche

Das Baby wiegt jetzt rund 200 Gramm – so viel wie zwei Tafeln Schokolade! Von Kopf bis Fuß ist es auf etwa 19 Zentimeter gewachsen. Die Nervenfasern vernetzen sich zunehmend, die Muskeln werden stärker, die Bewegungen bestimmter und die Feinmotorik beginnt sich zu entwickeln. Ihr Kind hat sich ein eigenes Fitnessprogramm ausgedacht, um seine Muskulatur mit Greifen, Wenden, Treten und Boxen weiter aufzubauen. Feiner Flaum bedeckt den gesamten Körper des Babys, die so genannten Lanugohaare. Langsam beginnt der Fötus nun auch Fett anzusetzen. Auf dem Ultraschall (die Zweite der Ultraschalluntersuchungen steht in dieser Woche an) sieht man nun deutlich die Plazenta, Schluckbewegungen des Kindes, das Gehirn sowie den Beweis dafür, dass der Tastsinn ausgebildet ist: Der Fötus zieht seinen Fuß zurück, wenn es an die Gebärmutterwand stößt. Vielleicht haben Sie auch Glück und Ihr Baby lutscht gerade am Daumen, wenn Sie es per Ultraschall in seiner “Einzimmerwohnung” besuchen.

Spätestens jetzt fängt Ihr Bauch an deutlich zu wachsen. Die Schwangerschaft wird nun vermutlich auch für andere sichtbar: Zeit für gemütliche Schwangerschaftshosen, Kleider und was sonst noch zum Wohlfühlen dazugehört. Ihr Bauch ist allerdings noch nicht so dick, dass er Sie behindert – die beste Zeit für einen unbeschwerten Urlaub mit dem Partner bzw. den älteren Kindern. Sollten Sie allerdings Pläne für eine Fernreise, große klimatische Umstellungen oder ungewohnte Höhenlagen hegen, sollten Sie diese unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen.

Kommentare:

Pienznaeschen hat gesagt…

Spannend dieses "kleine" Wunder in Deinem Bauch. Ich wünsche Dir das es Dir weiterhin gut geht und, wo geht es als nächstes nochmal hin? ;)

Gerd hat gesagt…

So langsam sieht man dein Bäuchlein.
Ist ne ganz spannende Sache mit dem Nachwuchs. Wie erlebt dies eigentlich dein Mann?
Ich habe es ja schon drei mal erlebt, und war jedes mal bei der Geburt fasziniert. Ein überwältigendes Erlebnis auf das ihr Euch freuen könnt.

Hase hat gesagt…

Ich finde es auch total spannend und schön!!

jo hat gesagt…

hehe, gerd, grad wollte ich sagen, auf dem bild sieht man noch garnix:_)
wenn man das so mit boris beckers lily vergleicht *upps* und die soll ja angeblich erst im dritten monat sein.
weiterhin alles gute, ich verfolge immer alles ganz gespannt mit.
isses dir eigentlich ab und zu auch mal schlecht oder ist die phase schon vorbei?

Kerstin hat gesagt…

Julia, wir haben verschiedene kleinere Wochenendreisen in Florida vor, dann Oktober 6 Tage Colorado und Anfang November eine Woche Nordflorida mit meiner Schwester und ihrem Freund.

Gerd, er ist eben ein Mann und nimmt es gelassen. Die Geburt ist noch lange hin. Aber er geht mit zu allen Untersuchungen und unterstützt mich wo er kann (sattelt mir z.B. das Pferd, weil mir der Sattel zu schwer ist und hilft bei Stallarbeiten).

Kerstin, es ist auch richtig nett, eine kleine Melone im Bauch zu haben ;-)

Jo, die ist wahrscheinlich auch viel dünner und kleiner als ich. Da sieht man früher mehr. Die Übelkeitsphase habe ich zum Glück seit einiger Zeit hinter mir, aber so schlimm wie anderen war das bei mir sowieso nie.

michi hat gesagt…

Die kleine Melone steht Dir gut :-)

Und diese Texte zu den einzelnen Wochen finde ich nach wie vor klasse, auch nichtschwanger.

Pienznaeschen hat gesagt…

Hui, viel schönes vor ... genießt Eure gemeinsame Zeit nochmal und freut Euch auf einen ganz neuen Abschnitt (hach, wie spannend)